VORWORT

Die Kunstakademie Düsseldorf ist beides: eine beständige „alte“ Institution mit über 200jähriger großer Tradition und eine ganz in unserer Zeit stehende, „junge“ internationale Stätte der Kunst mit in die Zukunft gerichteten Zielen. Mit beiden Gesichtern dieses schönen Januskopfes prägt die Kunstakademie die Stadt Düsseldorf seit jeher als Kunst- und Kulturstadt besonders wirkungsvoll. Für ihren Träger, das Land Nordrhein-Westfalten, erfüllt sie in großer Eigenständigkeit und Selbstständigkeit die Aufgabe, Kunst und Wissenschaft zu entwickeln und zu fördern. Als Hochschule der Bildenden Kunst versammelt sie Künstlerinnen und Künstler von Weltruf und bringt sie mit Studierenden zusammen, die zu solchen Künstlerpersönlichkeiten reifen wollen. Mit ihren Sammlungen und Rundgängen zeigt sie der Öffentlichkeit die Ergebnisse ihrer Arbeit. Die Kunstakademie ist nicht auf vordergründige und schnelle „Nützlichkeit“ ausgerichtet und dennoch von großem Wert und aktueller Bedeutung.

Eine solche Institution bedarf der Freunde und Förderer, die sich als mäzenatische Partner verstehen. Das hat man in Düsseldorf schon früh erkannt und vor inzwischen fast 100 Jahren unsere Gesellschaft gegründet. Bürgersinn verbindet sich hier mit der Erkenntnis, dass die Kunst, die Künstler und die künstlerischen Institutionen nicht nur „in Ruhe gelassen“ werden wollen, wie Kurt Tucholsky in drei seiner zehn Gebote für den Geschäftsmann, der einen Künstler engagiert, nachdrücklich fordert, sondern auch vielfältige Unterstützungen materieller und immaterieller Art erfahren müssen. Dem widmet sich die Gesellschaft der Freunde und Förderer der Kunstakademie Düsseldorf, wobei unsere Ziele und Aktivitäten im Folgenden dargestellt werden. Insbesondere wollen wir den hervorragenden künstlerischen Nachwuchs fördern und das Erscheinungsbild dieser einzigartigen Institution in der Öffentlichkeit stärken.

Ein Verein erlangt Bedeutung nur durch seine Mitglieder. Unsere Gesellschaft ist offen für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, selbstverständlich auch für Firmen und Unternehmen. Wer beitritt, entrichtet nicht nur seinen Beitrag, sondern kann vor allem näher am Leben der Akademie teilnehmen und sich freundschaftlich mit ihr verbunden fühlen.